Skippertraining

Die nachfolgende Story ist nicht frei erfunden, alle handelnden Personen sind ident mit den realen Personen welche sie selber darstellen und die Namen wurden nicht von der Redaktion geändert. Stattgefunden hat dieser Törn im Frühjahr, die Jahreszahl ist eher nebensächlich.

Breakfest in Croatia
Die Crew beim Frühstück:
Wolfgang, Anton, Petra, Otto und Michael
Das lange Warten auf eine Crew von der man nur eine einzige Person kennt ist das zermürbendste, was einem Ausbildungsskipper so in seinem Leben auf See wiederfährt. Die alte Crew ist schon über alle Berge des Velebit Richtung Heimat, nur der Skipper sitzt in der Marina herum, wartet, friert in der kühlen Märzluft so vor sich hin, geht nochmal die Crewliste durch und hofft, daß kein Querulant oder sonst ein Besserwisser dabei ist. Denn das kann einem das Leben schon schwer machen. Die Stunden verrinnen, zum x-ten Mal hat man die Crewliste durchgelesen und versucht sich hinter den Namen was vorzustellen.
Langsam wird's draußen dunkel und die ersten Teilnehmer trudeln ein und schreien nach Futter! Kein Wunder - hat man doch etliche Stunden im Auto gesessen. Also - schnell eine Kladde wo man zu finden ist für den Rest der Crew geschrieben und ab ins Restaurant. Dort dauert es nicht lange, und die anderen Teilnehmer stoßen auch dazu. Nach anfänglichen Beschnuppern tauen die Teilnehmer langsam auf und einer schönen und lehrreichen Woche steht nichts mehr im Weg.

Weiter